Turnkreisspiele – ein erfolgreicher „Turnsonntag“

Am Sonntag, den 17.03.2019 fanden die Turnkreisspiele des Turnkreises Mittweida in Hainichen statt. Insgesamt waren über 40 Turnerinnen unseres Vereins im Starterfeld von 150 Starterinnen vertreten.
TKS 2019-03_1Vormittags schickten wir 11 Mädchen in den Pflichtklassen an die Geräte. Vor allem für unsere Jüngsten im Alter von 6 und 7 Jahren war der Wettkampf eine neue Erfahrung, die sie hervorragend meisterten.
Elea (Ak 6) konnte nach erst 4 Wochen Training zeigen, dass sie sich die Übungen bereits sehr gut gemerkt hat und war somit nah an einer Top Ten Platzierung dran. Julia, Lia und Elisa (Ak7) konnten mit sehr guten bis spitzenmäßigen Übungen die Plätze 9, 6 und 1 erturnen.

Charlotte, Leony, Neve (Ak 8) und Flora, Luise (Ak 9) turnten gemeinsam mit 21 weiteren Turnerinnen des Kreises vor den Augen der strengen Kampfrichter. Fleißiges Üben hat sich dabei ausgezahlt. Für Charlotte und Flora sprang ein Podestplatz (Silber+Bronze) heraus, aber auch Leony 6., Luise 10. und knapp dahinter mit nur 0,3 Punkten Rückstand Neve mit Platz 12 konnten sich gut präsentieren.

Unsere beiden Pflichtturnerinnen der Ak 10 – Rosa und Emilie – kamen leider am Sprung mit dem ungewohnten Sprungbrett nicht zurecht. Rosa konnte jedoch am Balken mit einer sturzfreien Übung und gestandener Rolle vorwärts punkten und sicherte sich in der Gesamtwertung Platz 10. Emilie, die am Balken nach ihrer Rolle einen Sturz mit in die Wertung nehmen musste, belegte in ihrem ersten Einzelwettkampf im größten Starterfeld von 30 Turnerinnen den 20. Platz.

Mit etwas Verzug konnte dann der 2. Durchgang mit den Kürturnerinnen begonnen werden. Hierfür waren 29 Turnerinnen von unserem Verein zum Wettkampf gemeldet.

In der Lk 4 war es wegen der Startplatzbegrenzung besonders schwierig, die Qualifikation für die Bezirksturnspiele zu schaffen. Dies erforderte fehlerfreie Übungen, vor allem im größten Starterfeld der Altersklasse 12/13  mit 24 Starterinnen, dem sich gleich 5 Turnerinnen unseres Vereins stellten. Plätze 1-4 konnten wir sichern, Miriam (12.) schaffte hier dafür den Bestwert am Stufenbarren.

Die höchste Wertung erturnten sich Lucy (13,35) am Sprung, Ann-So (12,9) am Stuba , Mia M. (13,25) am Balken und Ronja (14,85) am Boden. Letztlich wurden die Kreismeistertitel in allen LK 4,3,2 und 1 mit Ausnahme der Lk 3 18+ an Turnerinnen unseres Vereins vergeben.

Auf Grund der gezeigten Leistungen haben sich damit bis auf insgesamt 4 Turnerinnen alle für den folgenden Wettkampf auf Bezirksebene in der Pflicht und Kür qualifiziert. Mädels – Ihr seid Spitze!!!!

Ein herzliches Dankeschön an Familie Howorka, die kurzfristig den Transport unseres Sprungtisches nach Hainichen übernommen haben und der Wettkampf somit im zeitlichen Rahmen durchgeführt werden konnte.

TKS 2019-03_2

Faschingstraining 2019

Allgemeines Turnen:

2019 fiel unser Turntraining auf den Rosenmontag! Alle Kinder und Übungsleiter kamen natürlich in wunderbaren Kostümen. Bevor es die leckeren Pfannkuchen gab hieß es Staffelspiele. Und dann noch der Wunsch von allen…Völkerball!

Fasching AllgTurnen2019

Rope Skipping:

Am 08.03.2019 trafen wir uns zu unserem alljährlichen Faschingstraining. Wie jedes Jahr kamen alle Mitglieder in tollen Kostümen. Wir spielten viele Hallen-und Ballspiele und haben uns leckere Pfannkuchen schmecken lassen.

Rope2019

Auch in diesem Jahr hat es allen wieder viel Spaß gemacht.

32. Traktorpokalwettkampf

Am 19.01.2019 lud der SV Grün Weiß Niederwiesa zum 32. Traktorpokalwettkampf für Kürmannschaften der Lk 4.
Nachdem wir bereits vor zwei Jahren in Niederwiesa Wettkampfluft geschnuppert hatten und auf Anhieb einen tollen 4. Platz erreichten, fuhr erneut eine kleine Auswahl unserer Turnerinnen zu diesem ersten Wettkampf im neuen Jahr. Der Wettkampf hat dabei seinen eigenen Modus, da es neben einem Streichwert auch ein Streichgerät gibt. Außerdem werden wegen der grundsätzlichen Bewertung mit einer maximalen Punktzahl 10,0 je Gerät die Übungen belohnt, die vor allem sauber vorgeturnt werden.

Niederwiesa1 Mit einer geschlossenen guten Mannschaftsleistungen konnten Tina Weickart, Bao Van Nguyen Thi, Annabel Pester und Johanna Sachse trotz Stürze am Balken unerwartet den 2. Platz von 8 Mannschaften belegen und damit freudestrahlend eine Traktormedaillie entgegennehmen. Niederwiesa2
Ein großer Dank geht an Anke Wolf, die die Turnerinnen im Wettkampf betreute und an Cora Weickart, die als Kampfrichterin zur Verfügung stand.

Unser Weihnachtsturnen 2018 – Kommt mit uns auf Zeitreise

Traditionsgemäß bildete sich an den Nachmittagen des ersten Adventwochenendes ab 15.00 Uhr eine lange Menschenschlange vor dem Hartmannsdorfer Bürgersaal.
Die Abteilung Turnen des TSV Hartmannsdorf 1862 e.V. hatte zum Weihnachtsturnen eingeladen, welches diesmal unter dem Motto „Kommt mit uns auf Zeitreise“ stand.
Dieser Einladung folgten über 700 Besucher in den festlich geschmückten Gemeindesaal.
Dieser konnte auch in der unmittelbaren Vorbereitung zum Trainieren und zum Proben genutzt werden. Alle Turngeräte wurden dafür mit Unterstützung vieler Eltern in den Bürgersaal transportiert.

Die Trainingsgruppen der Abteilung Turnen und Gymnastik hatten erneut diesem Wochenende entgegengefiebert, welches zweifelsfrei zu den Höhepunkten im Jahreskalender gehört, und tolle Programmpunkte vorbereitet. Die abwechslungsreichen Darbietungen in wunderschönen Kostümen und zur passend gewählten Musik begeisterten das Publikum. Im zweistündigen Programm wurde das breite Sportangebot der Abteilung Turnen ebenso deutlich, wie das hohe sportliche Niveau der Wettkampfturnerinnen.

WT2018-Folie216.30 Uhr startete die extra gebaute Zeitmaschine in ein „Land vor unserer Zeit“, entführte die Zuschauer in die Steinzeit, das Mittelalter, das alte Ägypten und auch in die Zukunft. Geturnt und getanzt wurde zu Musiken der letzten 60iger Jahre und neben dem Jahr 1492 stand auch die Weihnachtsgeschichte im Mittelpunkt. Es wechselten Turn- und Tanzdarbietungen WT2018-Folie14 und die Rope-Skipper zeigten zu flotten Discorythmen der 80iger ebenfalls ihr Können. Auch unsere ganz eigene Interpretation des Olympischen Gedanken begeisterte. Den Umbau der Geräte wurde von einer Männergruppe mit Bravour gemeistert.

WT2018-Folie15Im großen Finale waren dann die über 40 Wettkampfturnerinnen im Alter von 6 bis 20 Jahren auf musikalischer Zeitreise mit ihren Darbietungen und Interpretationen zu Songs von Elvis Presley, den Beatles, ABBA, Queen und Shakin Stevens auf
WT2018-Folie16 der Abrobahn und am Minitramp zu bewundern, bevor alle Teilnehmer sich zum stimmungsvollen Abschluss auf der „Bühne“ sammelten. Plötzlich gesellte sich auch noch der Weihnachtsmann mit seinen Helfern in den Saal und der Applaus der Gäste wollte nicht enden.
WT2018-Folie1

Alle Mühe hatte sich gelohnt- jedem Helfer sei gedankt, denn nur durch die vielen helfenden Hände konnte dieses Programm so wunderbar werden, sei es beim Nähen der Kostüme, beim Räumen der Geräte, beim Schmücken des Saals, beim Umkleiden und Schminken, beim Unterstützen der wildesten Ideen, beim Fotografieren und Filmen, beim Versorgen der hungrigen Sportler an den Probetagen und auch beim Einrichten aller Trainingszeiten für die Kinder.

Alle freuen sich bereits auf die DVD, die bereits zum zehnten Mal von unserem „Opa Hofmann“ (Dieter Hofmann) für eine bleibende Erinnerung sorgt. Alle Programmpunkte wurden erneut mit der Kamera festgehalten.
An dieser Stelle ein DANKESCHÖN auch an alle Sponsoren, die unserer Vereinsarbeit unterstützen.

Sylke Esche

WT2018-Folie3 WT2018-Folie6WT2018-Folie7WT2018-Folie4WT2018-Folie5WT2018-Folie8WT2018-Folie9WT2018-Folie10WT2018-Folie11WT2018-Folie12WT2018-Folie13WT2018-Folie17