Einzelbezirksmeisterschaft 2016 Kür in Chemnitz

Mit 14 qualifizierten Starterinnen gehörte der TSV 1862 e.V. zu den teilnehmerstärksten Vereinen der diesjährigen Einzelbezirksmeisterschaft in der Chemnitzer Hartmannhalle. In drei Wettkampfdurchgängen ging es um die Einzelmedaillen, sowie die Startplätze für die sächsische Einzelmeisterschaft  am 21. Mai. Die hohe Leistungsdichte forderte höchste Konzentration, die erlernten Programme fehlerfrei zu zeigen.
Leider musste mit Estelle aufgrund einer Ellenbogenverletzung eine aussichtsreiche Starterin auf die Wettkampfteilnahme bereits im Vorfeld verzichten. Ana Elena fehlte ebenfalls kurzfristig krankheitsbedingt.

Der Wettkampftag verlief mit 6 erturnten Medaillen und 8 Qualifizierungen für die Sachsenmeisterschaft sehr erfolgreich und stellt neue Bestwerte für unseren Verein dar.
Bezirksmeisterinnen wurden Ronja Hofmann (LK2 14/15) und Josi Döring (LK4 14/15). Über die Silbermedaille freuten sich Isabel Gersdorf (LK3 12/13) und Annika Hoyer (LK3 14/15) und auf den Bronzerang turnten sich Emilia Stephan (LK3 11 und jünger), sowie Teodora Bakalova (LK4 12/13) im mit 23 Turnerinnen teilnehmerstärksten  Feld. Für die sächsische Einzelmeisterschaft qualifizierten sich auch unsere Kürküken Marlene Güttler und Hannah Neukirchner in der LK 4 11 und jünger, sowie Lucy Weise (LK3 14/15). Leider gibt es für unsere Josi keinen weiterführenden Wettkampf auf Landesebene.
Cora Weickart und Julia Fleischer ließen diesmal am Balken bzw. Boden zu viele Punkte liegen, um sich im  Feld der LK 3 Turnerinnen bereits weiter vorn zu behaupten. Sie belegten die Ränge 14 (Julia) und 16.
Suna Jorisch wurde Siebente im Wettbewerb der LK4 14/15 und Tina Weickart belegte Rang 13 im Feld der 20 Bezirksfinalistinnen.

BMKürweiblich

Herzlichen Glückwunsch allen Turnerinnen und viel Erfolg für die sächsische Einzelmeisterschaft!

Text+Bild: Sylke Esche

Vereinsmeisterschaft Gerätturnen 2016

42 Mädchen und Jungen nahmen an der Vereinsmeisterschaft im Pflicht- und Kürturnen teil. Für unsere jüngsten Turnzwerge folgen die Wettbewerbe Mitte Mai in Form eines Athletikwettkampfes.

Der Pflichtwettkampf wurde sehr engagiert durch unsere Jugendturnerinnen unterstützt, die sich in der letzten Zeit sowohl auf Kampfrichter- als auch Übungsleiterebene in Lehrgängen und in der Praxis Wissen und Fähigkeiten angeeignet haben.
Die Wettkampfausschreibung ermöglichte allen Turnerinnen und Turnern, die derzeit beim TSV Hartmannsdorf trainieren, eine Teilnahme. Leider fehlten einige Mädchen krankheitsbedingt und unsere Luisa verletzte sich während der Einturnzeit.
Unsere Estelle, die verletzt einige Zeit nicht turnen kann, übernahm mit Bravour das Wettkampfbüro.

Ergebnisüberblick:

Wettkampf Vereinsmeister Vizemeister Bronzerang
Pflicht 7 und jünger Anna-Lena Glaß Vanessa Junghanns Clara Schreier
Pflicht 8/9 wbl. Mia Tröger Mia Meinig Johanna Schmaus
Pflicht 8/9 männl. Luca Georgi
Pflicht JtfO Sonderprogramm Jessica Gerlach Miriam Vasold Johanna Sachse
Kür LK4 11 u. jünger wbl. Emilia Stephan Hannah Neukirchner Marlene Güttler
Kür LK 4 11 u. jünger männl. Leon Junghanns
Kür LK3 12/13 Isabel Gersdorf Julia Fleischer Cora Weickart
Kür LK4 12/13 Teodora Bakalova Ana-Elena Friese Ann-Sophie Walter
Aileen Ehni
Kür LK3 14/15 Lucy Weise Ronja Hofmann Annika Hoyer
Kür LK4 14/15 Josi Döring Melanie Eisold Suna Jorisch

VM2016Teil1
VM2016Teil2

Text+Bild: Sylke Esche

Einzelkreismeisterschaften der Turnerinnen

In Frankenberg fanden am 19.3.2016 die Turnerinnen beste Wettkampfbedingungen vor, um ihre Übungen den Kampfrichtern zu präsentieren.
5 Mädchen vertraten unseren Verein im Pflichtwettkampf. Milena Hergert, Mia Tröger, Mia Meinig, Henrike Ludwig und Johanna Schmaus hatten alle neuen Pflichtübungen erlernt, um diese erstmals im Wettkampf zu zeigen. Für eine riesige Überraschung sorgte Milena als einzige Vertreterin unseres Vereins im Feld der 19 Mädchen der Altersklasse 10/11. Mit Bravour zeigte sie an allen Geräten ihre Elemente und erturnte sich den Kreismeistertitel.
In der Altersgruppe 8/9 turnten 22 Mädchen um die Kampfrichtergunst. Trotz Fehler am Balken und Reck konnte Mia Tröger auf dem Treppchen stehen und die Bronzemedaille entgegennehmen und hatte am Ende nur 7 Zehntel  Abstand zur Goldmedaille- als eine der jüngsten im Feld eine tolle Leistung. Mia Meinig platzierte sich auf dem 5. und Henrike auf dem 7.Platz. Auch Johanna kann stolz auf ihre Leistung und Platz 14  im ersten großen Wettkampf sein.
Der 2. Wettkampfdurchgang gehörte den Kürturnerinnen. Von insgesamt 57 Starterinnen kamen sage und schreibe 19 aus unserem Verein. Doch nicht nur zahlenmäßig war der TSV Hartmannsdorf stark vertreten. In sieben verschiedenen Leistungs- und Altersklassen zeigten die jungen Damen ansprechende Leistungen und 15 unserer Mädchen haben sich für die Einzelbezirksmeisterschaft am 7.5.2016 in Chemnitz qualifiziert.

EKM-b

Ergebnisübersicht unserer Turnerinnen im Kürwettkampf:  Weiterlesen

TSV Mädchen turnen erfolgreich für ihre Schulen

Landesfinale Jugend trainiert für Olympia am 11.und 12.3.2016
Traditionell fand in der wunderschönen Riesaer Sporthalle des Städtischen Gymnasiums das Landesfinale des Schulsportwettbewerbes JtfO 2016 statt. Insgesamt 35 Mannschaften mit 170 Aktiven turnten  im Landesfinalwettbewerb. Insgesamt 19 Mädchen unseres Vereins waren dabei für ihre Schulen dabei und erfolgreich.
Im Grundschulwettkampf belegten Marlene Güttler, Milena Hergert und Lilian Engert mit ihrer Mannschaft der Grundschule Kändler einen tollen 4.Platz. Leider fehlte Mia Tröger krankheitsbedingt. Die Auswahl der Hartmannsdorfer Grundschule erturnte in der Besetzung Mia Meinig, Johanna Schmaus, Tabea Wolf, Miriam Vasold und Jessica Gerlach den 9.Platz.

 ASG Turnteams lösen Fahrkarten ins Bundesfinale
Erneut vertreten Turnerinnen und Turner des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Limbach-Oberfrohna den Freistaat Sachsen im Bundesfinale. Seit 2010 stellt das Gymnasium Auswahlmannschaften in Berlin. Nach 2013 und 2014 werden sie nun wieder in den Kategorien WK IV weiblich und männlich um Bestwerte turnen.

In Riesa turnten die Landessiegertitel:

WK IV /Wertungskategorie weiblich:
Isabel Gersdorf,  Cora Weickart, Teodora Bakalova, Ann-Sophie Walther, Sina Howorka

WK IV /Wertungskategorie männlich:
Linus Leichsenring, Kenny Starke, Elias Töpler, Vanessa Raab, Annabel Pester

Erstmals standen Turnerinnen des ASG auf dem Siegerpodest der Wettkampfklasse III. Ronja Hofmann, Lilli Wahlpahl, Melanie Eisold, Josi Döring und Suna Jorisch erturnten die Bronzemedaille.

Leider fiel Marie Findeis für die Wettkampfklasse II verletzungsbedingt aus und die Mädchen fuhren ohne Ersatzturnerin nach Riesa. Zu allem Pech verletzte sich Vivian Seltmann im Einturnen (Bänderriss). Tina Weickart und Antonia Oppermann turnten dennoch ihre Übungen und vertraten ihre Schule.

Text und Bild: Sylke Esche

JtfO LF