Kreis-Kinder-Jugendsportspiele Mittweida 09./10.06.2018

Insgesamt gingen am ersten Wettkampftag 9 Pflicht- und 6 Kürturnerinnen der Leistungsstufe 4 im Alter bis zu 12 Jahren unseres Vereins an die Geräte. Aber Achtung, gleichzeitig kämpften an diesem Tag insgesamt 157 Turnerinnen um die begehrten Medaillien im Mehrkampf beziehungsweise an den einzelnen Geräten. Ein nicht so leichtes Unterfangen sich als Turnerin vorn zu behaupten und vor allem für die Organisatoren des Wettkampfes (Gabi Brautzsch von Mittweida und unsere Sylke) dann den Wettkampf im Rahmen des Zeitplanes durchzuführen. Gleichzeitig haben uns Josi, Teddi, Annabel, Isi G.+W., Esi, Ronja, Selyna, Ulrike und Franka als Kampfrichter unterstützt, ohne deren Wertung nämlich ein solcher Wettkampf gar nicht möglich wäre. Vielen herzlichen Dank. Am zweiten Wettkampftag erhielten dann unsere älteren Mädchen der Lk 4 sowie alle weiteren Lk 3 und 2 Turnerinnen die Gelegenheit, neue Elemente oder auch neu gestaltete Übungen den Kampfrichtern zu präsentieren.

Letztlich erturnten wir an diesen zwei Tagen insgesamt 128 Medaillien. In dem riesigen Starterfeld in den einzelnen Klassen (Pflicht sowie LK 4 bis 13 – hier unsere Charlotte in AK 7 mit 5xGold am erfolgreichsten), ist aber auch jede Platzierung unter den besten 6 herausragend, denn jeder kleinste Fehler wird bestraft und lässt die Punkte schrumpfen. Entscheidend für alle ist jedoch der Spaß und der Erfolg, Gelerntes gezeigt zu haben und so heißt es einfach fleißig weiter zu trainieren und vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.

Summa Summarum 62 Gold, 48 Silber und 18 Bronze – damit stand der TSV vor all den anderen Vereinen auf Rangliste 1 weiblich weit vor den Nächstplatzierten.

Dies beweist uns die erfolgreiche Arbeit im Verein unter den Trainern Martina Koch, Sylke Esche, Steffi Röthlingsdörfer, Anke Wolf, Ulrike Hoyer und Franka Hofmann sowie unserer Assistenten Lilli Wahlpahl und Ronja Hofmann.

KKJS 2018-06-1

KKJS 2018-06-2

Franka Hofmann

Sächsische Einzelmeisterschaft am 29.4.2018 in Chemnitz

14 Turnerinnen unseres Vereins hatten sich für diesen Wettkampf qualifiziert und nun die Möglichkeit, sich auf Landesebene in ihrer Alters- und Leistungsklasse zu messen. Ann Sophie und Sina konnten leider ihr Startrecht nicht wahrnehmen, da sie bis zum 29.4.2018 im Rahmen des Bundesfinales von Jugend trainiert in Berlin weilten und im ersten Durchgang in Chemnitz hätten starten müssen. Auch Isabel Gersdorf gehörte zu den Bundesfinalisten. Als Bezirksmeisterin wollte sie dennoch unbedingt auf Sachsenebene in Chemnitz turnen. Ihr Wettkampf begann am Nachmittag und Dank ihres Vatis, der sie extra früh aus Berlin abholte, konnte sie teilnehmen. Maßgeblich hatte sie Anteil am erturnten Bronzerang der Auswahlmannschaft in Berlin und eine Bundesfinalwoche ist natürlich auch anstrengend und aufregend. Dennoch meisterte sie nochmals ihre vier Übungen und erturnte einen hervorragenden Vizemeistertitel. Nur 35 Hundertstel fehlten zur Siegerin, doch die Freude über die Silbermedaille überwog natürlich. Isabel war damit gleichzeitig die erfolgreichste Turnerin unseres Vereins. Durch Mia Tröger (LK 2 11 und jünger) und Ronja Hofmann (Lk1 16/17) konnten wir zwei weitere Medaillen feiern. Sie beendeten ihren Wettkampf auf einem Bronzerang. Henrike Ludwig belegte Rang 6 in der LK2 11 und jünger, der Zitterbalken verhinderte eine noch bessere Platzierung.  Nur ein Zehntel fehlte Feronia Sachse in der LK4 11 jünger zum Sprung auf das Podest, jedoch war der erreichte undankbare 4.Rang eine große positive Überraschung.

Ein kleiner Fehler am Zitterbalken wurde Emilia Stephan (LK2 12/13) zum Verhängnis. Durch die nicht gezeigte Anforderung büßte sie die entscheidenden Zehntel ein, um eine Medaille zu erturnen. Diese war nach dem Höchstwert am Sprung, der zweitbesten Bodenkür und einer der besten Barrenübungen zum Greifen nah.

Die weiteren Ergebnisse unserer Turnerinnen im Überblick:

Estelle Wünsche Platz 6 LK2 14/15
Lucy Weise Platz 6 LK3 16/17
Josi Döring Platz 8 LK3 16/17
Mia Meinig Platz 9 LK3 11 und jünger
Johanna Schmaus Platz 10 LK3 11 und jünger
Annika Hoyer Platz 10 LK2 16/17

2018-04-29 SM

Sylke Esche

 

Bezirkseinzelmeisterschaft am 22.4.2018 in Chemnitz

Mit 18 Turnerinnen bestritt der TSV Hartmannsdorf als einer der teilnehmerstärksten Vereine die Bezirkseinzelmeisterschaft in der Chemnitzer Richard Hartmann Halle. In drei langen Wettkampfdurchgängen turnten die Mädchen um die Startplätze zur Sachsenmeisterschaft. Dabei bewiesen auch die nicht qualifizierten Mädchen unserer Trainingsgruppe viel Teamgeist beim anfeuern, Daumen drücken, betreuen, trösten und motivieren.

Hannah, Marlene und Milena verzichteten auf einen Start zur Bezirksmeisterschaft, da sie sich auf den Teamwettkampf im Schulsportwettbewerb JtfO vorbereiteten, der mit dem Bundesfinale vom 24.4. bis 29.4.2018 seinen Abschluss fand. Lilian fehlte leider krankheitsbedingt.

Unsere Mädchen zeigten ansprechende Leistungen in zum Teil zahlen- und leistungsmäßig sehr starken Starterfeldern.

Als Bezirksmeisterinnen wurden Emilia Stephan (LK2 12/13) und Isabel Gersdorf (LK2 14/15) geehrt. Den Silberrang erturnten Feronia Sachse (LK4 11 und jünger) und Mia Meinig (LK3 11 und jünger), die Bronzemedaille nahmen Johanna Schmaus (LK3 11 und jünger), Josi Döring (LK3 16/17), Annika Hoyer (LK2 16/17) und Ronja Hofmann (LK1 16/17) in Empfang.
Einen Startplatz zur Sachseneinzelmeisterschaft erreichten auch Mia Tröger und Henrike Ludwig, als jüngste Turnerinnen in der Leistungsklasse 2 der AK 11 und jünger, Lucy Weise (5.Platz Lk3 16/17), Estelle Wünsche (7.Platz LK2 14/15), sowie Ann Sophie Walther und Sina Howorka mit den Plätzen 4 und 5 im starken Feld der LK3 14/15. Lilli Wahlpahl erturnte in der Lk4 16/17 den 6. Platz. Leider gibt es in dieser Leistungsklasse keinen Vergleichswettkampf auf Sachsenebene.

Teodora Bakalova beendete ihren Wettkampf mit einem sehr gutem Rang 7 in der Lk3 14/15. Am Boden erhielt sie mit 14,25 Punkten die Höchstwertung. Julia Fleischer erreichte Platz 12 im 21 Teilnehmer umfassenden Feld der LK3 14/15- ihr wurde der Stufenbarren an diesem Tag zum Verhängnis. Cora Weickart erturnte Rang 9 in der Altersklasse 14/15 LK2.
Jessica Gerlach erreichte im Wettkampf der LK4 AK 12/13 mit Rang 13 ebenfalls eine gute Platzierung im Mittelfeld.

2018-04-22 BM

 Sylke Esche

Meißner Hallenturnfest 2018

Erstmals nahmen wir mit unserer Turnerjugend am 61. Meißner Hallenturnfest am 27.01.2018 teil. Da der Wettkampf auch über Sachsens Grenzen hinaus bekannt ist, gibt es eine sehr hohe Anzahl an Teilnahmewilligen, vor allem in der Lk 3, so dass die Zugangszahlen begrenzt sind. So konnten von unseren Lk 3 Turnerinnen ab 15 Jahren nur 2 im Kleinen Pokal starten. Dieser Aufgabe stellten sich Lucy Weise und Julia Fleischer. In der Lk 2 (Großer Pokal) gingen Estelle Wünsche sowie Ronja Hofmann an den Start. Isabel Gersdorf konnte leider verletzungsbedingt nicht starten, ließ es sich aber trotz weiter Anreise nicht nehmen, persönlich Unterstützung vor Ort zu geben.

Die beste Platzierung im Großen Pokal gelang Ronja mit Platz 7 – 2 Stürze am Stuba und Boden weniger und das Podest war so nah. Aber auch Estelle (14) und Lucy (16) konnten einen überzeugenden Wettkampf turnen, auch wenn sich dies bei dem starken Teilnehmerfeld aus Sachsens Spitze sowie komplett nur in einer Altersgruppe 15+ nicht in der Platzierung niederschlug. Julia (26) konnte sich leider mit dem Balken nicht anfreunden, was unnötig wertvolle Punkte kostete.

Riesenerfolg für Hartmannsdorfer Turnerinnen

Am 4.11.2017 fand für die Turnerinnen des TSV 1862 Hartmannsdorf der wichtigste Wettkampf des Jahres – die Relegation zur Landesliga – statt.

Nachdem unsere Frauenmannschaft in der Vorrunde am 25.9.2017 in Pirna den 2. Platz in der 3. Landesliga erturnte, durften die Frauen beim Relegationswettkampf am 4.11.2017 um den Aufstieg in die 2. Landesliga kämpfen.
In der Hartmannhalle in Chemnitz erturnte unsere Frauenmannschaft in der Besetzung Ronja Hofmann, Estelle Wünsche, Isabel Gersdorf, Annika Hoyer, Lucy Weise, Cora Weickart und Julia Fleischer mit einem Sieg im Relegationswettkampf den Aufstieg in die 2. Landesliga für 2018.
Die Kindermannschaft erturnte in der Vorrunde zur 1. Landesliga in Pirna den 6. Platz und musste so beim Relegationswettkampf um den Verbleib in dieser Liga kämpfen. Die Mädchen konnten sich in der Besetzung Teodora Bakalova, Emilia Stephan, Ann-Sophie Walter, Hannah Neukirchner, Marlene Güttler und Sina Howorka mit einem Sieg das Startrecht für 2018 in der 1. Landesliga Sachsens sichern.

In der ersten Landesliga turnen die besten acht Mannschaften Sachsens. Für unsere Mädchen ist das ein Riesenerfolg, da namhafte Vereine mit hervorragenden Trainingsbedingungen in stationären Turnhallen um die Plätze in dieser Liga kämpfen. Zu unseren Gegnern gehören nächstes wie auch dieses Jahr Vereine wie der Dresdner SC 1898, der Chemnitzer Polizeisportverein sowie der ESV Lok Zwickau. Wir wünschen den Frauen und Mädchen viel Erfolg für 2018!

LL2017

Martina Koch