Erfolgreiche TSV Turnerinnen bei den Bezirkseinzelmeisterschaften und Bezirksturnspielen in Treuen

Nachdem die Pflichtklassen und die Mädchen der Kürklasse LK4 11 und jünger in Annaberg-Buchholz die Sieger und Platzierten auf Bezirksebene ermittelt hatten, stand dieser Vergleich für die übrigen Kürklassen am 04.05.2019 in Treuen an. 23 Turnerinnen unseres Vereins hatten sich für diesen Wettkampf qualifiziert. Milena musste verletzungsbedingt leider auf einen Start verzichten.
Beste Wettkampfbedingungen spornten unsere Mädchen zusätzlich an und zahlreiche sehr gute und gute Übungen wurden gezeigt. Für die Turnerinnen der Leistungsklassen 2 und 3 ging es um einen Startplatz für die Sachsenmeisterschaft. Dafür musste man eines der sechs besten Mehrkampfergebnisse der jeweiligen Wettkampfklasse erturnen.
Am Ende des Tages zählten wir stolz 12 erturnte Startplätze für den genannten Wettkampf und insgesamt vier Gold- drei Silber- und drei Bronzemedaillen- ein neuer Medaillenrekord auf dieser Bezirksebene.

Emilia Stephan verteidigte ihren Titel in der LK2 12/13 und erturnte erstmals am Stufenbarren eine 13-er Wertung für Hartmannsdorf. Ebenfalls den Titel des Bezirksmeisters 2019 tragen Mia Tröger (LK3 11 und jünger), Mia Meinig (LK3 12/13) und Ann Sophie Walther (LK3 14/15).
Über Silber freuten sich Johanna Schmaus (LK3 12/13), Isabel Gersdorf (LK2 16/17) und Lilly Wahlpahl (LK4 16/17). Eine Bronzemedaille erreichten Feronia Sachse (LK3 11 und jünger), Estelle Wünsche (LK2 16/17) und Josi Döring (LK 18+).
Für die sächsischen Einzelmeisterschaften qualifizierten sich neben den Medaillengewinnern der Leistungsklassen 2 und 3 auch Lucy Weise (Platz 4 in der LK3 16/17), Sina Howorka (Platz 4 in der LK3 14/15) und Hannah Neukirchner (Platz 5 in der LK3 12/13).

Die weiteren Ergebnisse im Überblick:
LK 3 12/13: Marlene Güttler Platz 8
LK 3 14/15: Teodora Bakalova Platz 13
LK 4 12/13:  Jessica Gerlach Platz 8, Johanna Sachse Platz 11, Lilian Kissner Platz 18
LK 4 14/15: Bao Van Nguyen Thi Platz 4, Annabel Pester Platz 8
LK 4 18+: Tina Weickart Platz 5, Isabel Wünsche Platz 8

Als Kampfrichter waren in Treuen Cora, Selyna, Ronja und Franka im Einsatz.

2019 BM Treuen

Text und BildSylke Esche

Turnbezirksspiele Pflicht und Lk 4 bis 11 Jahre am 14.04.2019

Nach der erfolgreichen Qualifikation im Kreis konnten wir mit insgesamt 12 Turnerinnen an den Bezirksspielen in Annaberg-Buchholz teilnehmen. In den einzelnen Altersklassen waren jeweils teilweise bis über 40 Turnerinnen am Start. Perfekt organisiert vom ATV Frohnau konnte der Zeitplan sehr gut gehalten werden.

Julia, Lia und Elisa in der Ak7 sowie Charlotte, Leony, Neve  Flora und Luise (Ak 8/9) durften im ersten Durchgang ihre im Training soweit wie möglich perfektionierten Übungen präsentieren. Am besten gelang dies Elisa, so dass sie überglücklich die Silbermedaille in Empfang nehmen konnte.
In der AK 8/9 überzeugten Charlotte und Flora vor allem am Boden, Reck und Sprung. Als letztes Gerät war der Balken das entscheidende Gerät – kleine Fehler – strenge Kampfrichter – trotz alledem – 7. bzw. 8. Platz, tolle Leistung. Wie eng es ansonsten so zu geht – nur 1,5 Punkte trennten Leony von dieser Spitze – Platz 23. Neve 37. und  Luise 41.
Rosa – in der Pflicht AK 10/11 startend, konnte durch einen guten Sprung gegenüber den Kreisturnspielen punkten. Am Balken wieder mit gestandener Rolle! (da gab es nur 3, die sich an dieses Element getrauten), leider aber mit Sturz bei Sprungverbindung, erturnte sie sich den 32. Platz.

Bei unseren jüngsten Kürturnerinnen, teilweise erst 8 Jahre alt, war irgendwie der Wurm drin. Der Tisch wurde plötzlich zum unüberwindbaren Hindernis. Vanessa kann trotzdem mit 12-er Wertungen an Stufenbarren und Boden stolz auf sich sein. Sophia hatte ihren Erfolg am Stufenbarren mit erstmals geschaffter Mühle und somit vollen Übung. Jette war diesmal unser größter unser Unglückrabe – das nächste Mal läuft es bestimmt besser.

2019 BTS Annaberg

Ein herzliches Dankeschön an Ronja, Sylke und Martina als Betreuer und die Kampfrichter Ulrike, Isabel G. und Franka sowie an die zahlreichen Eltern, die uns mit Applaus unterstützten.

Bezirksmeisterschaft / Sachsenmeisterschaft Lk 1

LK1-BMAm 31.3.2019 fand bereits im Vorfeld der Kürwettkämpfe die Bezirksmeisterschaft für die Kürstufe Lk 1 in Chemnitz statt. Ronja war hier unsere einzige Starterin, die sich der höchsten Leistungsstufe im Breitensport stellte. Bei optimalen Wett-kampfbedingungen in der neuen Trainingshalle des TuS Altendorf erzielte sie – bei einem für sie neuem Punkterekord – den 4. Platz von 5. Damit konnte sie zu recht stolz auf ihre Leistung sein, auch weil eine Fußverletzung zwei Wochen im Vorfeld das Training der schwierigen Elemente nicht ermöglichte.

LK1-SMBei den nachfolgenden Sachsenmeisterschaften am 13.4.2019 in Leipzig konnte ebenfalls der 4. Platz erturnt werden. Am Boden klappten so gut wie alle Schwierigkeiten (13,85 Punkte) – auch wenn noch auf die Salto/Saltokombi verzichtet wurde. Wieder einmal war der Wackelbalken letztlich entscheidend. Ein Sturz und der somit fehlenden notwendigen Akroverbindung und das fehlende Rückwärtselement waren Summasumarum leider doch ein Fehler zu viel, so dass die mögliche Platzierung auf dem Podest verschenkt wurde. Aber wie heißt es so schön: hinfallen, aufstehen und weiterturnen.

Ein Dankeschön an Cora, die uns als Kampfrichterin unterstützte.

Text+Bild: Franka Hofmann

Turnkreisspiele – ein erfolgreicher „Turnsonntag“

Am Sonntag, den 17.03.2019 fanden die Turnkreisspiele des Turnkreises Mittweida in Hainichen statt. Insgesamt waren über 40 Turnerinnen unseres Vereins im Starterfeld von 150 Starterinnen vertreten.
TKS 2019-03_1Vormittags schickten wir 11 Mädchen in den Pflichtklassen an die Geräte. Vor allem für unsere Jüngsten im Alter von 6 und 7 Jahren war der Wettkampf eine neue Erfahrung, die sie hervorragend meisterten.
Elea (Ak 6) konnte nach erst 4 Wochen Training zeigen, dass sie sich die Übungen bereits sehr gut gemerkt hat und war somit nah an einer Top Ten Platzierung dran. Julia, Lia und Elisa (Ak7) konnten mit sehr guten bis spitzenmäßigen Übungen die Plätze 9, 6 und 1 erturnen.

Charlotte, Leony, Neve (Ak 8) und Flora, Luise (Ak 9) turnten gemeinsam mit 21 weiteren Turnerinnen des Kreises vor den Augen der strengen Kampfrichter. Fleißiges Üben hat sich dabei ausgezahlt. Für Charlotte und Flora sprang ein Podestplatz (Silber+Bronze) heraus, aber auch Leony 6., Luise 10. und knapp dahinter mit nur 0,3 Punkten Rückstand Neve mit Platz 12 konnten sich gut präsentieren.

Unsere beiden Pflichtturnerinnen der Ak 10 – Rosa und Emilie – kamen leider am Sprung mit dem ungewohnten Sprungbrett nicht zurecht. Rosa konnte jedoch am Balken mit einer sturzfreien Übung und gestandener Rolle vorwärts punkten und sicherte sich in der Gesamtwertung Platz 10. Emilie, die am Balken nach ihrer Rolle einen Sturz mit in die Wertung nehmen musste, belegte in ihrem ersten Einzelwettkampf im größten Starterfeld von 30 Turnerinnen den 20. Platz.

Mit etwas Verzug konnte dann der 2. Durchgang mit den Kürturnerinnen begonnen werden. Hierfür waren 29 Turnerinnen von unserem Verein zum Wettkampf gemeldet.

In der Lk 4 war es wegen der Startplatzbegrenzung besonders schwierig, die Qualifikation für die Bezirksturnspiele zu schaffen. Dies erforderte fehlerfreie Übungen, vor allem im größten Starterfeld der Altersklasse 12/13  mit 24 Starterinnen, dem sich gleich 5 Turnerinnen unseres Vereins stellten. Plätze 1-4 konnten wir sichern, Miriam (12.) schaffte hier dafür den Bestwert am Stufenbarren.

Die höchste Wertung erturnten sich Lucy (13,35) am Sprung, Ann-So (12,9) am Stuba , Mia M. (13,25) am Balken und Ronja (14,85) am Boden. Letztlich wurden die Kreismeistertitel in allen LK 4,3,2 und 1 mit Ausnahme der Lk 3 18+ an Turnerinnen unseres Vereins vergeben.

Auf Grund der gezeigten Leistungen haben sich damit bis auf insgesamt 4 Turnerinnen alle für den folgenden Wettkampf auf Bezirksebene in der Pflicht und Kür qualifiziert. Mädels – Ihr seid Spitze!!!!

Ein herzliches Dankeschön an Familie Howorka, die kurzfristig den Transport unseres Sprungtisches nach Hainichen übernommen haben und der Wettkampf somit im zeitlichen Rahmen durchgeführt werden konnte.

TKS 2019-03_2