Der TSV Hartmannsdorf fährt zur Turn WM nach Stuttgart

Schon lange war die Vorfreude groß, wann hat man schon die Gelegenheit, die Turnstars live und aus nächster Nähe zu erleben. Zudem kam es nicht ungelegen, dass zeitgleich das bekannte Volksfest Cannstatter Wasen gleich nebenan standfand. Nachdem die Karten ein Jahr zuvor für die Gerätefinals erstanden wurden, fuhren einige Mitglieder des Vereins am Wochenende vom 11. bis 13. Oktober 2019 nach Stuttgart.

Nachdem einige Attraktionen des Volksfestes ausprobiert sowie das Festbier und andere Delikatessen verkostet waren, ging es voller Vorfreude in die Hans-Martin-Schleyer Halle.

Zunächst stürmten die Mädchen die vielen Stände mit Turnanzügen, um dann im weiteren Verlauf fleißig Autogramme und Selfies von ihren Idolen zu sammeln. Wann bekommt man schon zum Beispiel die Gelegenheit, Fabian Hambüchen persönlich anzusprechen? Hautnah konnten in den Wettkämpfen die besten Turner der Welt um Superstar Simone Biles bestaunt und bewundert werden. Die Übungen waren zum Teil atemberaubend, mal schauen, ob unsere Mädchen sich den einen oder anderen Trick abgeschaut haben? Insgesamt vier deutsche Turner sahen wir im Finale. Auch wenn es zu einer Medaille leider nicht gereicht hat, war die Stimmung in der Halle überwältigend. Auffallend und beeindruckend erschien auch die Fairness zwischen den Athleten, die trotz aller Konkurrenz sich gegenseitig zu tollen Übungen gratulierten und auch anderen den Sieg gönnten, echte Vorbilder in Leistung und Sportsgeist!

Die Zeit verging wie immer viel zu schnell und mit bleibenden Eindrücken ging es wieder in die Heimat. Auf Wiedersehen nächstes Jahr in Tokio oder in zwei Jahren in Kopenhagen???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.