Das kleine Hartmannsdorf turnt zweimal auf Platz 4 im großen Sachsen

Am 16.11.2019 fand in der Chemnitzer Richard-Hartmann-Halle das Finale der 1. Landesliga im Gerätturnen statt. Es ging um nichts weniger als die Ermittlung des Sachsenmeisters im Mannschaftsturnen des Freistaates. Grundlage ist die Teilnahme am Ligabetrieb, der in 3 Ligen organisiert ist.

Erstmals in der Vereinsgeschichte konnte sich dafür der TSV 1862 Hartmannsdorf für die Finalrunde qualifizieren und dies nun gleich doppelt, denn sowohl die Kinder- als auch die Frauenmannschaft hatten alle Hürden erfolgreich genommen, um am 16.11. im Wettkampf der besten Teams stehen zu können. Dieser größte Erfolg der Vereinsgeschichte im Mädchen- und Frauenturnen stellt für unseren kleinen Verein eine Riesenleistung dar, viele namhafte und größere Vereine mit ganz anderen Trainingsbedingungen konnten distanziert werden. Bereits seit 2013 stellt sich jährlich eine Hartmannsdorfer Kindermannschaft dem Vergleichskampf der Mannschaften auf Sachsenebene. 2015 gelang bereits der Aufstieg in die erste Liga und zwei fünfte Plätze stellten die bisherigen Topplatzierungen dar. Unser Frauenteam startete richtig durch. Erst seit 2016 stellt unser Verein eine Mannschaft im Frauenbereich im Ligabetrieb. Jede Ligahürde wurde im ersten Anlauf genommen und bei der Premiere in Liga 1 in diesem Jahr gelang im Vorrundenwettbewerb einfach alles und so standen wir im Finale 2019.

Zahlreiche Zuschauer sahen in diesem Finale hervorragenden Wettkampfsport. Auch wenn für unsere Turnerinnen an diesem Tag nicht alles perfekt lief, wertvolle Zähler dem Zitterbalken zum Opfer fielen und verletzungs- und krankheitsbedingte Schwierigkeiten bestanden, zeigten alle tollen Leistungen. Am Ende steht für beide Mannschaften nun ein hervorragender 4. Platz zu Buche, auf den Sportlerinnen, Trainerinnen, Eltern, Sponsoren, Verein und Gemeinde sehr stolz sein dürfen. So weit vorn im Finale der besten Mannschaften in Sachsen zu stehen, das ist schon der Wahnsinn! Dabei ist unser Frauenteam das mit Abstand jüngste des Starterfeldes!

Große Unterstützung gab es mit gedrückten Daumen und Anfeuern des TSV von den Rängen.

Die Damenmannschaft erreichte 205,35 Punkte in der Besetzung Teodora Bakalova, Isabel Gersdorf, Ronja Hofmann, Sina Howorka, Ann-Sophie Walther, Lucy Weise und Estelle Wünsche. Ronja erturnte dabei im Gesamtfeld mit 53,10 Punkten einen hervorragenden 5. Platz, Ann-Sophie wurde 9. mit 50,70 und Isabel 10. mit 50,45 Punkten. Teodora wurde für ihren 50. Wettkampf geehrt, herzlichen Glückwunsch!

In der Kindermannschaft wurde ein Gesamtergebnis von 201,00 Punkten erzielt. Dabei erturnte Mia Tröger mit 50,65 den 9. und Johanna Schmaus mit 50,60 Punkten den 10. Platz in der Gesamteinzelwertung. Zum Erfolg trugen weiterhin Marlene Güttler, Emilia Stephan, Feronia Sachse, Hannah Neukirchner Milena Hergert und Mia Meinig bei.

2019-11-Finale-LL1

Die genauen Ergebnisse können im Internet unter STV-Turnen nachgelesen werden.

Nach den super Ergebnissen in dieser Wettkampfsaison freuen sich nun alle auf das „Schaulaufen“ zum traditionellen Weihnachtsturnen am 15.12.19 in der Stadthalle Limbach-Oberfrohna. Einlass ist ab 14.30 Uhr.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.